UNSICHTBARES THEATER

WORKSHOP | AKTION | REFLEXION
(in deutscher Sprache)

Augusto Boal begründete das Unsichtbare Theater im Lateinamerika der 1970er Jahre als Antwort auf die Unmöglichkeit, angesichts von staatlicher Repression noch sichtbares politisches Theater zu machen. Später entwickelte er es während seines europäischen Exils zu einer aufregenden Theatermethode weiter, die im öffentlichen Raum zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen anregt.

Unsichtbares Theater wurde zu einer der zentralen Techniken des Theaters der Unterdrückten und kommt heute als künstlerisch-politische Aktionsform in vielfältigen Kontexten zur Anwendung.

Der Workshop bietet die Möglichkeit, Unsichtbares Theater als künstlerische Aktionsform in Theorie und Praxis kennenzulernen und die Methodik und ihre Anwendungsmöglichkeiten zu reflektieren.

Workshop geleitet von Till Baumann

  • Mittwoch 3 Mai 16.00-20.00
  • Donnerstarg 4. Mai 16.00-20.00
  • Freitag 5. Mai 10.00-18.00
  • Samstag 6. Mai 10.00-18.00

Infos und Anmeldung: unsichtbar@kuringa.org

Teilnahmegebühr: 180€